Fährst du schon oder schlingerst du noch? SeniorInnen erproben die sichere Verkehrsteilnahme

Delbrück. Auf Einladung des Seniorenbeirates der Stadt Delbrück fanden sich nun zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum praktischen Teil des, im April 2013 theoretisch durchgeführten, Verkehrssicherheitstrainings auf dem Speditionsgelände der Firma Henke, die dieses Training in Delbrück dankenswerter Weise ermöglichte, ein. Wie ist die richtige Sitzposition? Wie ist die Nackenstütze zu positionieren? Wie sollte die Lenkradhaltung sein? Wie ist eine richtige Blickführung? Diese und weitere Fragen wurden zur Einführung von den Verkehrssicherheitsberatern der Kreispolizeibehörde Paderborn, Werner Brüseke und Fahrlehrer Bernd Krämer, gestellt. „Wir wollen das Bewusstsein für die Risiken im Straßenverkehr erhöhen und deutlich machen, wie man durch die Beachtung von wenigen einfachen Regeln schwere Verletzungen bei Unfällen vermeiden kann“, erläutert Werner Brüseke die Intension des Trainings. Unterstützung bekamen die Fachleute von Peter Schniedertüns, Chef des Autohauses Schniedertüns, der die neusten technischen Hilfestellungen zum Beispiel beim Einparken, ganz praktisch anhand von einem Vorführwagen präsentierte und von den TeilnehmerInnen erproben ließ. Abgerundet wurde das Training mit einem praktischen PKW-Training im eigenen Auto. Dabei wurden Fahrtechniken wie zum Beispiel Brems- und Ausweichmanöver eingeübt, mit denen Gefahrensituationen besser bewältigt werden können. „Insgesamt gesehen war es eine sehr interessante und lehrreiche Veranstaltung. Man kann nur hoffen, dass viele Personen an solch einer Veranstaltung teilnehmen und damit Unfallrisiken reduziert werden“, war dann auch das allgemeine Fazit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.